DE | IT | LAD
Detail frontiere grenzen 2
07.06.2019
Wettbewerb
Frontiere - Grenzen: Der Literaturpreis der Alpen

 

Frontiere-Grenzen ist ein Literaturpreis für Kurzgeschichten mit freier Themenwahl. Der Wettbewerb steht allen Genres der zeitgenössischen Prosa offen, sei es eine traditionelle Erzählung oder ein neues Sprachexperiment, Thriller oder Fantasy, Horror oder Science-Fiction, Brief, Liebeserzählung oder Theaterstück...

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die in Regionen Italiens und europäischen Staaten ansässig sind, die an die Alpen angrenzen. Dazu gehören Friaul-Julisch Venetien, Venetien, Trentino-Südtirol, Lombardei, Aostatal, Piemont und Ligurien; Slowenien, Österreich, Bayern, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich bzw. Auvergne-Rhône-Alpes und Provence-Alpes-Côte d’Azur sowie das Fürstentum Monaco.

Eine weitere bedeutende Neuigkeit dieser 10. Ausgabe ist die Möglichkeit, Erzählungen in einer der folgenden vier Sprachen einzusenden: Italienisch, Deutsch, Französisch und Slowenisch. Nach bereits neun Ausgaben mit zwei Sprachen wird der Preis nun viersprachig, sodass dem Bedürfnis, Brücken zwischen Kulturen zu schlagen und den Dialog zwischen Völkern zu fördern, noch besser nachgekommen wird. 

Einsendeschluss ist der 7. Juni 2019.