DE | IT | LAD
Detail avatar
Sabine Gruber

Geboren 1963 in Meran (Italien). Studium der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck und Wien. 1988-1992 Lektorin für Deutsch an der Universität Cà Foscari in Venedig. Seit 2000 freie Schriftstellerin. Lebt in Wien.


Zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. den Förderpreis der Stadt Wien (1996),
den Reinhard Priessnitz-Preis (1998), den Förderungspreis zum Österreichischen Staatspreis für Literatur (2000), den Förderpreis zum Walther von der Vogelweide-Preis (2007), Anton Wildgans-Preis (2007), Buch.Preis (2008), Robert Musil-Stipendium 2009-2011

mail@sabinegruber.at
www.sabinegruber.at

 

Eine Auswahl ihrer zahlreichen Publikationen:

  • Daldossi oder Das Leben des Augenblicks. Roman. München: C.H.Beck 2016
  • Zu Ende gebaut ist nie. Gedichte Haymon 2014
  • Stillbach oder Die Sehnsucht. München: dtv 2014
  • Ein unerhörter Wunsch 22 Kurztexte (bibliophile Ausgabe) Horn: Edition Thurnhof 2013
  • Stillbach oder Die Sehnsucht. München: C.H.Beck 2011
  • Aushäusige. Roman. Innsbruck: Haymon-TB 2011
  • Über Nacht. Roman. München: dtv 2009
  • Über Nacht. Roman. München: C.H.Beck 2007
  • Die Zumutung. Roman. München: dtv 2007
  • Die Zumutung. Roman. München: C.H.Beck 2003
  • Fang oder Schweigen. Gedichte. Klagenfurt: Wieser 2002
  • Aushäusige. Roman. München: dtv 1999
  • Aushäusige. Roman. Klagenfurt: Wieser Verlag 1996

 

 

Ausführlichere Informationen finden Sie auf der Hompage von Sabine Gruber.

Betreuung des Literarischen Nachlasses des Südtiroler Autorin Anita Pichler(1948-1997) zusammen mit Renate Mumelter; Herausgabe der Bücher „Es wird nie mehr Vogelbeersommer sein“ Folio 1998; „Das Herz, das ich meine“ (Essays zu Anita Pichler), Folio 2002; „Die Zaunreiterin“ (Neuauflage mit einem Nachwort der Nachlaßbetreuerinnen) 2004

Literarische Ansichtskarten Südtiroler Autorinnen und Autoren 
(zusammen mit Karl-Heinz Ströhle); eine Initiative der Südtiroler Autorenvereinigung; 2002-2006 insgesamt 5 Serien zu je 8 Autorinnen und Autoren. Die Serie wurde 2007 mit dem Druck eines Plakats beendet. 
Plakat und Karten können über info@saav.it erworben werden.

Sabine Gruber begründete zusammen mit Ludwig Paulmichl und Oswald Egger 1986 die Kulturtage Lana (Verein der Bücherwürmer Lana) und 2016 zusammen mit Michael Stiller das Internationale Literaturfestival WeinLESEN in Kloster Neustift bei Brixen (www.weinlesen.it)

Sie war lange im Vorstand des Vereins der Bücherwürmer Lana und im Vorstand der SAV tätig. Zur Zeit ist sie Vorstandsmitglied der GAV (Grazer Autorinnen Autorenversammlung) sowie  Aufsichtsratsmitglied der Literar Mechana in Wien.

 


+ estratti