DE | IT | LAD
Detail avatar
Hier ist das Glück! pries der Händler die Waren Vier Euro das Stück! und sie kamen in Scharen
Nadia Rungger

 

Nadia Rungger, Jahrgang 1998, in Gröden aufgewachsen. Nach dem Abschluss des Sprachenlyzeums „J. Ph. Fallmerayer“ in Brixen studiert sie Transkulturelle Kommunikation und Germanistik in Graz.

Im Jahr 2015 gewann sie den 1. Pergamenta Jugendliteraturpreis der Stadt Perg mit der Kurzgeschichte „Anlauf“. 2017 erhielt sie den Preis der Bozner Autorentage in der Kategorie Lyrik und den internationalen Literaturpreis Merano Europa in der Kategorie Deutsche Erzählprosa mit der Erzählung „Der Dirigent“.

Die Kurzgeschichten und Gedichte wurden in Anthologien publiziert.

www.nadiarungger.jimdo.com

  

Literarische Beiträge in Zeitschriften und Anthologien:

Manfred und andere Katastrophen, in: Magazin Nr.1, „Thermodynamisch gelebt“, zugetextet.com (2016)

Das Vogelhäuschen am Arganier, in: Erstausgabe, zugetextet.com (2015)

Anlauf, in: „Vergänglich wie Stein“, Hrsg. Stadt Perg (2015)

Blaue Augen, in Anthologie „Untertan“, Geest-Verlag (2015)

Meine kleine Schwester,  in: Anthologie „Der Abend vor Silvester“, Dorante Edition (2015)

Ein Regentag und Das Spinnennetz, in: „Kurzgeschichten junger Schreibtalente 2.0“, Kidz4kids, Hrsg. Weyand Anuschka (2015) 

N di de plueia (Ein Regentag) und Neus Ladins (Wir Ladiner), im Erzählheft „Aules“, Schulabteilung der Provinz Bozen (2014) 

Morgen ist auch noch ein Tag, in: Anthologie „Eher heiter als wolkig - Humor und Schadenfreude“, Edition Paashaas Verlag, Hrsg. Klumpjan Manuela (2014)

Mit einem Lachen, in: „Geschichten zur Vielfalt“, Erzählheft, Hrsg. Eurac (2014)

 

Preise 

1. Platz des Ladinischen Literaturwettbewerbs 2014 mit den Kurzgeschichten N di de plueia (Ein Regentag) und Neus Ladins (Wir Ladiner)

1. Pergamenta Jugendliteraturpreis 2015 mit der

Kurzgeschichte Anlauf

3. Platz des Care Schreibwettbewerbs 2016 mit der Kurzgeschichte Das Vogelhäuschen am Arganier

1. Internationaler Literaturpreis Merano 2017 mit der Kurzgeschichte Der Dirigent, Kategorie Prosa in deutscher Sprache 

1. Preis Lyrik Oberschulen der Bozner Autorentage 2017

 

 

 


+ Proa de letura

 

Die Straße des Glücks

Hier ist das Glück! pries der Händler die Waren
Vier Euro das Stück! und sie kamen in Scharen
und wollten es kaufen
da sagte der Händler: fort müsst ihr laufen
weit weg müsst ihr gehen
um das Glück, das ihr hier alle habt
zu verstehen.

Das ist Betrug! schrien die Leute empört
Wir haben genug! Und wie es sich gehört
wollen wir das Geld zurück.
Halt! sagte der Händler: Wohl hattet ihr Glück
Denn mein Freund um die Ecke
-ihr könnt es mir glauben- verkauft es
fünf Euro das Stück.