DE | IT | LAD
Detail avatar
Ivan Senoner

Ivan Senoner ist 1978 geboren. Er stammt aus Urtijëi/St. Ulrich in Gröden. Er besuchte das deutsche wissenschaftliche Lyzeum in Bozen und studierte „Lettere, indirizzo filosofico“ an der Universität Trient. Heute unterrichtet er Ladinisch an der Mittelschule Wolkenstein.

Senoner betätigt sich auch als freier Mitarbeiter der RAI Ladinia für das Fernsehen und Radio, war Co-Redakteur der Kulturzeitschrift PUHIN und ist zur Zeit im Gemeinderat von St. Ulrich als Kulturassessort tätig.

 

Er hat eine ganze Reihe an Veröffentlichungen aufzuweisen:

3 Romane auf Ladinisch (die historischer-kriminoligischer Art sind)

2004 “La ueia de pië via”

2008 “Tré l’ega”

2012 “L fova n iede te Gherdëina”.

2007 die Gedichtsammlung “La vita e altri giochi di società“ .

2007 war er auch Drehbuchautor des ladinischen Spielfilms “Dumbries de Col de Flam” (“Schatten des Col de Flams”)

2014 einen ladinischen Kurzroman mit psychologischem Hintergrund “Fabio“, welcher als Hörspiel vertont wurde und mit Liedern von Tobias Dellago ergänzt wurde (inkl. englischer Übersetzung).

Sowie zahlreiche Gedichte und Prosatexte in Anthologien und Zeitschriften.

2017 ein Fantasy-Jugendroman auf Italienisch “Carlos Drucho e la corona d’alloro di Cesare hat er auch soeben verfasst.

 

 

Weitere Infos auf:

www.ivansenoner.com

 

 

 


+ Proa de letura